Schwimmverein
Grafing-Ebersberg e.V.

26.-28.05.2017 Langstreckenschwimmen Rosenheim

17 Schwimmer starteten beim Langstreckenschwimmen in Rosenheim. Sie zeigten sich alle in guter Form und kehrten mit zehn Gold-, drei Silber- und sieben Bronzemedaillen zurück.

 

Vom 26.05.-28.05.2017 startete der SV Grafing Ebersberg mit 17 Schwimmern beim Langstreckenschwimmen in Rosenheim. Sie zeigten sich alle in guter Form und kehrten mit zehn Gold-, drei Silber- und sieben Bronzemedaillen zurück.

Nur wenige Schwimmer stellten sich den kräftezehrenden 1500m Freistil, die bereits am Freitag geschwommen wurden. Als männliche Starter gingen Fabian Vernickel (Jg. 2001)und Michael Krecik (AK 30) ins Wasser, die beide ihre Ausdauer unter Beweis stellten. Michael Krecik sicherte sich dabei die Goldmedaille.
Erfolgreich war auch Franziska Heidenreich (Jg. 2000), die sich mit einer neuen Bestzeit von 22:11,58 Minuten auf dem zweiten Platz landete. Sie war zudem die Schwimmerin, die an diesem Wochenende die meisten Kilometer sammelte (2600m). Zusätzlich zu den 1500m Freistil startete sie über sieben weitere Strecken und nahm dabei zwei Bronze-,zwei Silber- und drei Goldmedaillen mit nach Hause. In der Vierkampfwertung wurde sie Erste und erhielt anders als im letzten Jahr, in welchem Pokale vergeben wurden, eine Badekappe als Preis. Die Vierkampfwertung gewann auch Luisa Rumler (Jg. 2006), die an diesem Wochenende fünfmal an den Start ging und sich über jede Strecke den ersten Platz sicherte. Die Schwimmerinnen Lisa Blankenburg, Vanessa Blaschke, Emily Trautmannsberger und Lena Meußer schlugen sich alle tapfer in einem starken Teilnehmerfeld und stellten viele neue Bestzeiten auf. Emily und Lena überzeugten vor allem über 100m Freistil und erkämpften sich einen Platz im 100m Freistil Finale der Jahrgänge 2007-2009. Lena konnte sich zudem über eine Gold- (100R) und eine Bronzemedaille (200R) freuen. Auch die älteren Nachwuchsschwimmerinnen Rebecca Duscher, Zeljana Pecikoza, Sophie Rinderknecht und Christina Huber zeigten mit großartigen Leistungen, dass sich das Training der letzten Wochen gelohnt hatte. Die Schwimmerinnen Amelie Kiermeier (Jg. 2002) und Paula Krieglstein (Jg. 2003) traten beide über vier Strecken an und sicherten sich beide mit einer neuen Bestzeit einen dritten Platz (Amelie: 200F, Paula: 200B).

Zu den zahlreichen weiblichen Teilnehmern kamen am Samstag und Sonntag auch vier männliche Starter. Raphael Kursawe (Jg. 2004) und Leander Ammar (Jg. 2001), der nach einer Verletzungspause erstmals wieder auf einem Wettkampf startete, zeigten sich in guter Form. Das gleiche schaffte auch Alexander Kühn (Jg. 2001), der sich zudem mit neuen Bestzeiten über zwei Bronzemedaillen (200B, 200L) freuen konnte. Neue Bestzeiten erzielte auch Sebastian Rumler (AK 40) über 100m Brust (2. Platz) und 100m Freistil (3. Platz).

Am Ende waren alle Schwimmer und auch die Trainer Markus Kühn, Michael Krecik und Sebastian Rumler mehr als zufrieden mit den gezeigten Leistungen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.