Schwimmverein
Grafing-Ebersberg e.V.

11.-12.09.2021 Langstreckenschwimmen Rosenheim

Am 11. und 12. September fuhren 8 Schwimmerinnen vom Schwimmverein Grafing-Ebersberg zum Langstreckenschwimmen nach Rosenheim. Zurück kamen sie mit 10 Podestplätzen, einem Finalsieg sowie einem Pokal.

Unsere Schwimmerinnen der Jahrgänge 2003-2009 nutzen diesen Wettkampf als Einstieg in die neue Saison.

Daniela Koller (JG 2007) ging über vier Strecken an den Start. Über 200m Lagen verbesserte sie ihre Bestzeit auf 3:13,64 und sicherte sich damit die Bronzemedaille. Eine weitere Verbesserung erzielte sie über die 400m Freistil. Weitere gute Leistungen über die 200m Rücken und 200m Freistil bescherten ihr den für sie vollkommen unerwarteten Sieg in der Vierkampfwertung ihres Jahrgangs. Als Belohnung dafür erhielt sie einen Pokal.

Luisa Rumler (JG 2006) ging nur am Sonntag über die 400m Freistil an den Start. In einem taktisch geschwommenen Rennen sicherte sie sich den ersten Platz ihres Jahrganges und den Einzug ins Finale der Jahrgänge 2006 und älter. Unter den Anfeuerungsrufen ihrer Team-Kolleginnen siegte sie im 400m Freistil Finallauf souverän.

Ihre gleichaltrige Vereinskameradin Vanessa Blaschke war an diesem Wochenende die Schwimmerin, die die meisten Kilometer zurücklegte. Sie schwamm die 200m und 800m Freistil, 100m und 200m Schmetterling sowie 100m Brust. Die 200m Schmetterling beendete sie als 2. Ihres Jahrgangs und sicherte sich damit die Silbermedaille. Über 100m Brust verbesserte sie ihre persönliche Bestzeit auf 1:38,49 min.

Die Geschwister Emily (JG 2007) und Lisa (JG 2009) Trautmannsberger steuerten vier weitere Medaillen zum erfreulichen Teamerfolg bei. Lisa beendete beide geschwommenen Strecken (200m Freistil, 100m Rücken) in neuen Bestzeiten und freute sich über die Rückenstrecke über die Bronzemedaille. Ein dritter Platz (100m Brust) und zwei Silbermedaillen (100m Rücken, 200m Brust) sind die Erfolgsbilanz von Emily.

Sophie Rinderknecht (JG 2003) sicherte sich über die 200m Brust die Goldmedaille. In neuer Bestzeit von 1:30,01 min schlug sie über die 100m Brust als Dritte in der Juniorenwertung an. Eine weitere Bronzemedaille gab es über die 200m Lagen.

Lisa Blankenburg (JG 2007) startete fünfmal an diesem Wochenende. Über die 100m Freistil verbesserte ihre Bestmarke auf 1:20,61 min.

Auch Petra Koller (JG 2008) konnte sich bei ihren beiden Starts über eine neue Bestmarke über die 100m Freistil in 1:18,43 min freuen.
Die Trainer Stephanie Huber und Sebastian Rumler freuten sich über den gelungenen Saisonstart.

 

Artikel in der Ebersberger Zeitung vom 15.09.2021

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.