Schwimmverein
Grafing-Ebersberg e.V.

13.09. & 20.09.2020 Schwimm-Meetings in Hall / Dresden

Nach über sechs Monaten erzwungener Wettkampfpause aufgrund von Covid-19 begann für vier SchwimmerInnen des Schwimmvereins Grafings-Ebersberg der Wettkampfbetrieb. Bei insgesamt zwölf Starts heimsten Lena Meußer, Luisa Rumler sowie Florian und Silvia Kühn insgesamt sechs Gold- und vier Silbermedaillen ein und zeigten sich bereits in beachtlicher Form.

Die ursprünglich für Ende Mai 2020 angesetzten Deutschen Jahrgangsmeisterschaften, für die Luisa, Silvia und Florian bereits für mehrere Strecken qualifiziert waren, wurden wegen Corona auf Mitte Dezember verschoben. Die Qualizeiten gelten nicht mehr, die Teilnahme muss faktisch neu erkämpft werden. Daher werden bis dahin noch ausgewählte Qualifizierungs-Wettkämpfe unter strengen Hygienevorschriften durchgeführt.

Silvia Kühn (Jhg. 2005) und Florian Kühn (Jhg. 2003) nutzten den wohl letzten Freibadwettkampf des Jahres am 13. September in Hall in Tirol, um ihre Form zu testen und aktuelle offzielle Zeiten zu bekommen. Jeder teilnehmende Verein hatte einen eigenen abgesperrten Bereich, das Einschwimmen war genau reglementiert und alle Kampfrichter trugen natürlich eine Maske. Siegerehrungen gab es nicht, um enge Kontakte zu vermeiden. Die beiden Geschwister Kühn kamen mit den Corona-Beschränkungen gut zurecht, einzig die geringe Wassertiefe des Wettkampfbeckens bereitete bei Start und Wende kleine Probleme. So konnten die Schwimmer vor allem beim Start nicht gewohnt tief eintauchen und Delphin-Kicks machen. Dennoch waren die erreichten Zeiten sehr gut. Silvia wurde zweimal Erste über 50m und 100m Schmetterling (30,89 und 1:09,19). Ihr Bruder Florian siegte über die 50m Schmetterling (27,44 Sek.) und wurde Zweiter über 100m Schmetterling (1:01,18).

Lena Meußer (JG 2007) und Luisa Rumler (JG 2006) fuhren eine Woche später zum ersten Kräftemessen in die sächsische Landeshauptstadt Dresden. Beide Mädchen gingen an diesem Tag jeweils sechsmal ins Wasser. Die 200m Freistil und Lagen waren für beide das Pflichtprogramm, hinzu kamen noch jeweils die 50 und 100m in ihren jeweiligen Hauptlagen. Für Lena bedeutete dies somit vier weitere Start in der Freistil- und Brustdistanz. Luisa absolvierte ihre Strecken auf den Freistil und Schmetterling Distanzen.

Luisa konnte über alle drei Freistil-Rennen die gesamte Konkurrenz hinter sich lassen und verbesserte ihre 50m Freistil Bestzeit nun auf 00:27,76. Weitere Verbesserungen folgten über die 200m Lagen in 02:30,37 und über die 100m Schmetterling in 01:06,96. Auf diesen beiden Strecken und den 50m Schmetterling belegte Sie jeweils Platz 2.

Lena konnte auf den Freistil-Strecken mit zwei neuen Bestzeiten glänzen. Über 50m Freistil beendete sie ihr Rennen nach 31,77 Sekunden, für die 100m Freistil benötigte sie 1:09,32 Minuten. Auf den beiden Bruststrecken kam sie sehr nah an ihre Vor-Saisonbestleistungen heran und belegte bei diesen Strecken die Plätze 5 und 6.

Der Schwimmverein Grafing-Ebersberg hofft, dass - wie derzeit wohl geplant – ab 2021 wieder ein „relativ normaler“ Wettkampfbetrieb insbesondere auch für die jüngeren SchwimmerInnen möglich sein wird.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.