Schwimmverein
Grafing-Ebersberg e.V.

07.03.2020 Kreis-Jahrgangs-Meisterschaften

Am 07.03.2020 fanden im Hallenbad Riemerling die Kreisjahrgangsmeisterschaften des Kreises VI Oberbayern auf der Kurzbahn (25m) statt. Die 14 Athleten des SVGE konnten mit sehr guten Leistungen überzeugen, vier Schwimmer krönten ihre Leistung sogar mit Kreismeistertiteln. Die Gesamtbilanz der noch im Hallenbad Ebersberg trainierenden Schwimmer war mit fünf Gold-, fünf Silber- und vier Bronzemedaillen beachtlich.

Während bereits einige Schwimm-Veranstaltungen wegen des Coronavirus abgesagt wurden, konnten die Kreismeisterschaften in Riemerling noch stattfinden. Allerdings gab es so viele Abmeldungen von Schwimmern, dass ein Wettkampfabschnitt neu aufgeteilt werden musste. „Das ist mir noch nie passiert, so weit ich zurückdenken kann“, so SVGE-Trainer und Kreisschwimmwart Michael Krecik.

Erfolgreichster und einer der jüngsten Schwimmer des Schwimmvereins Grafing-Ebersberg war Justin Wolf (Jhg. 2010). Er holte sich über die 50m Freistil (45,37 Sek.) und 50m Brust (52,56 Sek) den Kreismeistertitel. Über 50m Rücken wurde er Zweiter in der Zeit von 53,84 Sek.

Auch Sarah Kindseder (Jhg. 2010) stand ihrem Alterskollegen nicht viel nach. Sie konnte neben einer Goldmedaille über 50m Rücken (46,54 Sek.) eine Silbermedaille über 50m Freistil (40,56 Sek.) und Bronze über 50m Brust (54,68 Sek.) verbuchen.

Clara Tschochner (Jhg. 2009) traute sich als einzige Schwimmerin des SVGE auch an die lange 800m Freistil-Strecke, wo sie ihre erst kürzlich aufgestellte Bestzeit erneut um 10 Sek. verbesserte (12:42,98 Min.) und damit den Kreismeistertitel erlang.

Emily Trautmannsberger (Jhg. 2007) verbesserte bei jedem Start ihre Bestzeiten und konnte viermal Edelmetall mit nach Hause nehmen: Gold über 100m Brust (1:26,72 Min.), Silber über 100m Freistil (1:11,13 Min.) und 100m Lagen (1:20,75 Min.) sowie Bronze über 100m Rücken (1:21,13 Min.).

Elisabeth Hörterer (Jhg. 2010) schwamm über 50m Freistil (42,30 Sek.) und 50m Rücken (48,03 Sek.) auf den dritten Platz.

Trotz Urlaubspause konnte auch Sophie Rinderknecht mit einer Silbermedaille über 100m Brust (1:29,17 Min.) und neuen Bestzeiten überzeugen.

Auch die anderen Teamkollegen übertrafen sich gegenseitig geradezu mit Bestzeiten. Zu erwähnen sind hier: Anastasia Wüstendörfer (Jhg. 2010), Viktoria Wierick, Lisa Trautmannsberger, Luisa Kleppich (alle Jhg. 2009), Lisa Blankenburg (Jhg. 2007) und Vanessa Blaschke (Jhg. 2006).

Die Trainer Zorka Wüstendörfer und Michael Krecik lobten die tollen Leistungen der SVGE-Athleten. Es bleibt zu hoffen, dass dieser Wettkampf nicht aufgrund des Corona-Virus der letzte der Saison war und die Schwimmer weiter zeigen können, was sie drauf haben.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.