Schwimmverein
Grafing-Ebersberg e.V.

15.02.2020 Zwergerlschwimmen in Germering

Am 15.02.2020 fand für die Nachwuchsschwimmer des Schwimmverein Grafing-Ebersberg das Zwergerlschwimmen der SSG Neptun Germering statt. Für den SVGE gingen 23 Schwimmer an den Start, um sich mit Schwimmern anderer Vereine zu messen und Wettkampferfahrungen zu sammeln.

Im ersten Abschnitt gingen die Jahrgänge 2013 und 2014 ins Wasser, darunter die sechs jüngsten Starter des SVGE Benjamin Kebinger, Benedikt Lochner, Johanna Rinderknecht, David Wüstendörfer, Elisa Mildner (alle fünf Jhg. 2014) und Anni Puhlmann (Jhg 2013). Mit starken Leistungen ergatterten sie über die Strecken 25m Brust, Brust-Beine, Rücken und Kraul-Beine insgesamt fünf Mal Gold, zwei Mal Silber, zwei Mal Bronze und schwammen viele neue Bestzeiten.

Im Anschluss daran sprangen im zweiten Abschnitt des Wettkampfs die anderen siebzehn Teammitglieder ins Wasser. Sowohl bei den Jungs als auch bei den Mädchen war das Teilnehmerfeld mit meist über 20 Schwimmern sehr groß. Trotzdem schlugen sich die Schwimmer des SVGE tapfer und konnten mit ihren Leistungen sehr zufrieden sein. Adrian Bosnjak holte über 50m Rücken sogar Silber. Auch Justin Wolf, Elisabeth Hörterer, Sarah Kindseder, Leya Nenova und Anastasia Wüstendörfer erreichten beachtliche Platzierungen unter den besten zehn ihres Jahrgangs. Mit vier und fünf Starts sprangen Sarah und Anastasia dabei am öftesten ins Wasser und schwamm in fast jeder Disziplin eine neue Bestzeit. Für Tim Joppich, Max Kollenberg, Valentin Lochner, Josch Saaron, Anna- Maria Bayerstadler, Valerie Brezo, Lilly Eckert, Kristian Planinc, Felix Puhlmann, Carlotter Mildner und Mariann Saaron hat sich das Training der letzten Wochen auch gelohnt. Auf den Strecken 50m Brust und 50m Rücken stellten sie ihr Können unter Beweis und erreichten sehr gute Zeiten. Die jungen Schwimmer und Schwimmerinnen haben ihren teilweise ersten Wettkampf mit Bravour gemeistert und gezeigt was sie alles schon im Training gelernt haben.

Die Betreuerinnen Zorka Wüstendörfer, Vroni Kebinger und Sophie Rinderknecht zeigten sich sehr zufrieden mit dem Wettkampf und waren stolz auf die Kinder. Trotz vieler Pausen zwischen den einzelnen Starts und der langen Dauer des Wettkampfes hatten alle Schwimmer sehr viel Spaß.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.