Schwimmverein
Grafing-Ebersberg e.V.

27.07.2019 Bayerische Freiwasser Meisterschaften

Bei den Bayerischen Meisterschaften im Freiwasserschwimmen im Wörthsee traten vier Schwimmerinnen des Schwimmvereins Grafing-Ebersberg an. Motiviert durch die Staffeleinsätze und Einzelstrecken bei den Deutschen Freiwassermeisterschaften im vergangenen Monat in Burghausen trauten sie sich nun auch an längere Strecken heran.

Die Mädchen der Jahrgänge 2006 und 2007 mussten die 2,5km Strecke bewältigen. Der Rundkurs auf dem Wörthsee hatte eine Länge von 1,25 km, so dass es zwei Runden zu absolvieren galt. Freiwasser-Rennen beginnen mit dem für Becken-Schwimmer ungewohnten Massenstart, bei dem man schon einmal Tritte und Ellenbogen abbekommt.

Luisa Rumler (Jhg. 2006) konnte sich in ihrem Jahrgang an die Spitze setzen und kam nach 35:06,73 Minuten als Erste ins Ziel. Ihre Alterskollegin Vanessa Blaschke wurde in einer Zeit von 43:46,77 Minuten Sechste. Beide wagten sich erstmals an die 2,5 km. Lena Meußer (Jhg. 2007), die diese Distanz bereits bei den Deutschen Freiwassermeisterschaften geschwommen war, wurde Fünfte (38:22,51).

Die Mädchen des Jahrgangs 2005 mussten 5 km im Wörthsee absolvieren (4 Runden). Hier startete Silvia Kühn für den SVGE. Als jüngster Jahrgang im Massenstart mit über 70 Personen setzte sich gut durch und benötigte 1:13:32,06 für die Strecke. Damit sicherte sie sich die Bronzemedaille.

Die Mädchen stimmten überein, dass es „so schön war, im See zu schwimmen“.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok