Schwimmverein
Grafing-Ebersberg e.V.

19.-21.07.2019 Bayerische Jahrgangsmeisterschaften

Der Schwimmverein Grafing-Ebersberg nahm mit sechs Schwimmern an den diesjährigen Bayerischen Jahrgangsmeisterschaften in Würzburg teil. Mit 10 Gold-, 3 Silber- und einer Bronzemedaillen landete der SVGE im Vereinsmedaillenspiegel hinter großen Vereinen wie der Startgemeinschaft Mittelfranken, Stadtwerke München, Regensburg und Ingolstadt auf einem hervorragenden Platz 7 von 65.

In Würzburg gingen die besten Schwimmer der Jahrgänge 2009 bis 2000 an den Start. Voraussetzung für die Teilnahme war die Erfüllung teilweise sehr strenger Pflichtzeiten. Luisa Rumler (Jhg. 2006) präsentierte sich in Top-Form und war die herausragende Athletin des Schwimmvereins Grafing-Ebersberg. 8 Gold und 1 Silbermedaille trug sie zur Gesamtbilanz des Vereins bei. Unter anderem über 50m (27,87 Sek.), 200m (2:12,59 Min.) und 400m Freistil (4:42,70 Min.) schwamm sie dabei starke neue Bestzeiten. Auch über 100m (1:09,81 Min.) und 200m Rücken (2:33,93 Min.) sowie 50m Schmetterling (0:30,09 Sek.) und 200m Lagen (2:31,72 Min.) verbesserte sie ihre Bestmarken deutlich.

Florian Kühn (Jhg. 2003) und Amelie Kiermeier (Jhg. 2002) kamen direkt von einer einwöchigen Schul-Studienfahrt zurück. Trotz der Trainingspause konnte Florian sich die Meistertitel über 100m (59,64 Sek.) und 200m Schmetterling (2:22,27 Min.) sichern. Über 50m Schmetterling fehlte noch etwas die Spritzigkeit, es reichte aber für die Silbermedaille. Amelie wurde im starken Teilnehmerfeld unter anderem 7. über 50m Rücken (34,72 Sek.) und kam über 100m Freistil mit einer Zeit von 1:04,40 Min ganz nah an ihre persönliche Bestzeit.

Silvia Kühn erzielte über 100m Schmetterling mit einer neuen Bestzeit von 1:08,80 Min. die Silbermedaille ihres Jahrgangs 2005. Über 50m Schmetterling (31,24 Sek.) gewann sie die Bronzemedaille.

Die jüngsten Teilnehmerinnen des SVGE waren Lena Meußer und Emily Trautmannsberger (Jhg. 2007). Lena war über 200m und 400m Freistil sowie 200m Brust am Start. Über die 200m-Strecken erzielte sie deutliche neue Bestzeiten (2:31,91 und 3:09,27 Min.) Auch Emily konnte über 200m Brust mit einer sehr guten Zeit von 3:12,12 Min. und nur knapp unter ihrer Bestzeit die Saison erfolgreich abschließen.

Trainer Markus Kühn freute sich, dass seine Schützlinge zum letzten großen Hallenwettkampf der Saison noch einmal tolle Leistungen abrufen konnten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok