Schwimmverein
Grafing-Ebersberg e.V.

01.12.2018 Nikolausschwimmen

81 Schwimmerinnen und Schwimmer des Schwimmvereins Grafing Ebersberg schwammen bei den Vereinsmeisterschaften Anfang Dezember ihre Vereins- und Nachwuchsmeister aus. Bei der Weihnachtsfeier im Gasthof Huber mit über 130 Besuchern wurden Sieger und Platzierte sowie verdiente Mitglieder des Vereins geehrt.

Das Nikolausschwimmen, die Vereinsmeisterschaft des SV Grafing Ebersberg, hat eine lange Tradition. Alljährlich treten die Schwimmer in ihren Altersgruppen gegeneinander in einem Mehrkampf an. Dabei mussten die Nachwuchsgruppen je 25 Meter Kraul- und Rückenbeinschlag sowie 25 Meter Brust absolvieren. Die einzelnen Zeiten wurden addiert und der/die Schnellste der Gesamtzeit wurde Nachwuchsmeister 2018. Der jüngste Nachwuchsmeister, Benedikt Lochner, ist erst 2014 geboren und wurde beim Wettkampf besonders angefeuert.

Die Jahrgänge 2007 und jünger der Aufbau- und Leistungsgruppen ermittelten ihre Vereinsmeister in einem Dreikampf aus 50 Meter Rücken, Freistil und Brust. Die älteren Jahrgänge (2006 und älter) mussten zusätzlich noch 50 Meter Schmetterling schwimmen. Medaillen gab es auch für die Staffeln, die aus Schwimmern aller Jahrgänge bunt nach dem Zufallsprinzip zusammengestellt wurden. Hier gewann das Staffel-Team um Keno Maierhofer.

Neu waren in diesem Jahr die Finalläufe, die dem Wettkampf „internationales Flair“ verliehen. Wie bei großen Meisterschaften qualifizierten sich die Zeitschnellsten der verschiedenen Vereinsgruppen für ein Finale. Über 50 Meter Freistil schlug Nele Joppich vor ihren weiblichen Konkurrenten Anna-Maria Bayerstadler, Sarah Lechleiter und Mia Kraneiß an, bei den Jungen nutzte der Nachrücker Jonas Gerstner seine Chance und gewann vor Tobias Berlinger, Christian Pogran und Paul Ramisch. Im 100 Meter Freistil-Finale gewann Daniela Koller vor Franziska Maier, Lisa Blankenburg und Julia Gerstner, bei den Jungen Niki Gribanov vor Christian Manicke und Konstantin Kränzle. Im 100 Meter Lagen-Finale setzte sich bei den jungen Damen Luisa Rumler vor Silvia Kühn, Amelie Kiermeier und Magdalena Sixt durch. Das Herren-Finale gewann Florian Kühn vor Keno Maierhofer, Christian Sponfeldner und Alexander Kühn. Für die Sieger der Finales gab es nach spannenden Rennen besondere Sachpreise.

Die Ehrung der Sieger und Platzierten erfolgte eine Woche später bei der Weihnachtsfeier im Gasthof Huber. Neben den Preisverleihungen standen hier noch die Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder, eine Dia-Show mit Highlights der vergangenen Schwimmsaison und das Wichteln mit Überraschungsgeschenken auf der Tagesordnung. Viele Besucher lobten neben dem kurzweiligen Programm das schöne Ambiente der Veranstaltung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok