Schwimmverein
Grafing-Ebersberg e.V.

29.-30.09.2018 Hohenbrunner Herbst-Schwimmfest

16 Kinder und Jugendliche starteten rund 100 mal beim Hohenbrunner Herbstschwimmfest in Riemerling am letzten September-Wochenende. Diesen Wettkampf nutzte Trainer Markus Kühn als ersten Leistungstest der neuen Saison.

Bei diesem Wettkampf werden in den 50 und 100m Strecken Vorläufe geschwommen. Die jeweils besten fünf Teilnehmer der Jahrgänge 2006 und jünger, 2003 bis 2005, sowie 2002 und älter (Mädchen) bzw. 2002-2004 (Jungen) schwammen im jeweiligen letzten Abschnitt des Tages ein Finale. Insgesamt fünf Schwimmerinnen und Schwimmer schafften den Einzug in Finalläufe und gingen dort 17 Mal an den Start, holten dabei 10 Gold-, eine Bronze- und vier Silber-Medaillen.

Luisa Rumler (Jhg. 2006) gewann an diesem Wochenende alle Finals in den Strecken, in denen sie angetreten war – 50 und 100m Brust, 50 und 100m Rücken, 50 und 100m Freistil sowie 50m Schmetterling. Teilweise schlug sie deutlich vor der Konkurrenz an, bewies aber auch in den engeren Rennen den Biss, als Erste anzuschlagen.

Für die größte Überraschung sorgte Amelie Kiermeier (Jahrgang 2002). Als jüngster Jahrgang im Finale der Großen konnte sie sich nicht nur für zwei Finals mit neuen Bestzeiten qualifizieren, sie holte über 50m Rücken sogar die Goldmedaille. Über 100m Rücken wurde sie 2.

Silvia Kühn qualifizierte sich als jüngster Jahrgang des mittleren Finales in den Strecken 50m und 100m Schmetterling. Über 50m Schmetterling wurde sie Dritte, über 100m Vierte. Zusätzlich schwamm sie die 200m Schmetterling (1. Platz) und 400m Lagen (2. Platz).

Florian Kühn bestritt vier Finals, jeweils 50 und 100m Schmetterling und Rücken. Die Schmetterling Strecken gewann er, über die Rücken-Strecken wurde er Dritter. Auch er startete wie seine Schwester über 200m Schmetterling und 400m Lagen und gewann beide Läufe.

Die jüngsten Vereinsvertreter waren Pia Menzel, Clara Tschochner, Jana Kursawe und Lisa Trautmannsberger. Die vier Mädchen (Jhg. 2009) konnten sich in den meisten Lagen deutlich verbessern und genossen es sichtlich, bei den „Großen“ dabei zu sein.

Auch im Jahrgang 2007 starteten viele Mädchen für den SVGE - Lisa Blankenburg, Leonie Moormann, Emily Trautmannsberger und Lena Meußer. Außerdem gingen Vanessa Blaschke (Jhg. 2006), Sophie Rinderknecht (Jhg. 2003), Stefanie Ziegler (Jhg. 02) und Raphael Kursawe (Jh. 04) an den Start.Die Bestzeiten konnten auch hier verbessert werden dazu gab es auch einige Medaillen. Lena Meußer wurde 2. über 200m Rücken sowie 200m Freistil und 3. über 200m Lagen, Emily Trautmannsberger wurde 3. über 200m Brust. Lena Meußer gelang außerdem die Qualifikation für zwei Finalteilnahmen der Jahrgänge 2006 und jünger in den Disziplinen 50m Rücken und 100m Rücken. Unter lautem Anfeuern der Vereinskameraden wurde sie 4. und 5.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok