Schwimmverein
Grafing-Ebersberg e.V.

23.06.2018 Kreisjahrgangs-Meisterschaften Langbahn

Insgesamt 13 Schwimmerinnen und Schwimmer des Schwimmvereins Grafing-Ebersberg und die beiden Trainer Markus Kühn und Jean Wichmann machten sich am 23.06.2018 auf den Weg zu den Kreismeisterschaften nach Erding.

Eine der jüngsten Teilnehmerinnen an diesem Tag war Lena Meußer (Jhg. 2007). Sie ging vier Mal an den Start und sicherte sich dabei eine Gold- und zwei Silbermedaillen. Besonders bemerkenswert war ihre Zeit über 200m Rücken (2:56,00), bei der sie sich ummehr als fünf Sekunden verbesserte.

Auch ihre Alterskolleginnen Emily Trautmannsberger, Leonie Moormann und Lisa Blankenburg überzeugten mit ihren Leistungen und stelltenzahlreiche neue Bestzeiten auf. Emily sicherte sich außerdem einen zweiten Rang auf der 200m Brust Strecke (3:21,94) und Vanessa Blaschke (Jhg. 2006) absolvierte die 100mSchmetterling 25 Sekunden schneller als gemeldet.

Sophia Obermaier (Jhg. 2003) durfte sich über zwei Silbermedaillen für die 100m, wie auch 200m Brust Strecke freuen. IhreTrainingskollegin Amelie Kränzle (Jhg. 2004) legte die 50m Freistil so schnell wie noch nie zurück, mit einer Zeit von 33,71 Sekunden.

Auch Niki Gribanov dufte sich über eine neue Bestzeit freuen in der 100m Freistil Distanz.

Silvia Kühn (Jhg. 2005) war in drei ihrer sechs Strecken Jahrgangsschnellste und gewann daher dreifach Gold (200m Lagen, 100m und 200m Schmetterling), sowie auch einen zweiten Rang (100m Rücken).

Stefanie Ziegler(Jhg. 2002) steuerte fünf Medaillen zum Ergebnis bei. Gold gab es für sie für 200m Freistil,200m Lagen und 100m Rücken, Silber für 100m Freistil und 200m Rücken. Auch für Amelie Kiermeier (Jhg. 2002), Florian Kühn (Jhg. 2003) und Franziska Heidenreich (Jhg.2000) war es ein sehr erfolgreicher Tag. Sie ließen über alle geschwommenen Strecken ihre Mitstreiter hinter sich und so kehrte Amelie mit vier, Florian und Franziska mit jeweils sechs Goldmedaillen nach Hause. Hervorzuheben ist dabei besonders Florian’s geschwommene 100m Brust Strecke (1:19,19), welche er um 5 Sekunden schneller als jezuvor schwamm und zusätzlich erstmals unter 1:20,0 absolvierte. Am Ende des Tages kehrte das SVGE-Team mit 23 Gold- und 8 Silbermedaillen nach Hause.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.